Ort der unterschrift Vertrag

Wenn der Vertrag eine Reihe von Verhandlungsrunden oder Überarbeitungen durchlaufen hat, gehen Sie nicht einfach davon aus, dass die Kopie, die Ihnen zur Unterzeichnung vorgelegt wird, das ist, was Sie denken. Bevor Sie es unterzeichnen, sollten Sie unbedingt sicher sein, dass Sie die Bedingungen des Dokuments vollständig kennen und verstehen. Nach dem Gesetz von Michigan sind Sie in der Regel an einen Vertrag gebunden, den Sie unterzeichnen, auch wenn Sie keine Kenntnis von dessen Inhalt haben. Es sei denn, Sie können nachweisen, dass die andere Partei bei der Vorbereitung des Vertrags Betrug oder sonstiges Fehlverhalten begangen hat oder Sie dazu verleitet, ihn zu unterzeichnen, sie müssen sich daran halten. E-Signaturen – In den letzten Jahren haben Unternehmen wie DocuSign und Adobe Sign E-Signaturen populär gemacht. E-Signaturen unterliegen einem Bundesgesetz namens ESIGN, und viele Staaten haben auch Gesetze zur E-Signatur. Obwohl diese Gesetze außerhalb des Rahmens dieses Artikels liegen, sind elektronische Signaturen im Allgemeinen nur dann angemessen, wenn die Parteien ihm schriftlich zustimmen. Bislang können beschreibbare Dokumente, notariell beglaubbare Dokumente und Testamente unter anderem noch immer nicht mit E-Signaturen signiert werden. Jeder Rechtsvertrag, jeder Staat und jedes Bankinstitut hat seine eigenen Anforderungen darüber, ob ein Zeuge oder ein Notar unterschreiben muss, um ein Dokument zu beglaubigt. Gegenstücke – Üblicherweise werden Verträge in Gegenstücken unterzeichnet. Dies bedeutet, dass jeder Vertragspartner eine andere Kopie des Vertrags unterzeichnet. Diese Praxis ist legal, und die meisten Verträge umfassen die Sprachautorisierung gegen die Ausführung von Gegenstücken.

Dennoch achten viele Menschen nicht darauf, dass Unterschriftenblöcke oder die Art und Weise, wie ein Vertrag unterzeichnet wird, unterzeichnet werden. Häufig werden Verträge angezeigt, bei denen eine Signatur nicht mit dem Signaturblock übereinstimmt oder in denen der Signaturblock nicht ordnungsgemäß eingerichtet ist. Manchmal schließen Parteien nie einen vollständig unterzeichneten Vertrag zusammen und sind ratlos, wenn es notwendig ist, den Vertrag zu lesen, um einen Streit zu klären. Wenn Sie einen Vertrag unterzeichnen, wird in Best Practices vorgeschlagen, dass Sie eine andere Farbe als die Farbe der Vertragsbedingungen verwenden, um die Authentizität zu stärken und zu verhindern, dass jemand betrügerische Kopien des Vertrags erstellt. Blau ist die Norm. Verwenden Sie keinen Bleistift, weil jemand ihn manipuliert und rote Tinte vermeiden könnte, da sie schwer zu lesen ist. Auch der letzte Teil eines Vertrages zeigt einige Unterschiede in der Darstellung zwischen europäischen Stil und US-Stil Verträge: Oft hat ein Notar einen separaten Abschnitt auf der Unterzeichnungsseite, um ihre Anerkennung des Vertrags zu bestätigen. Dennoch bestimmt die Länge des Tailguts kritische Entfernungen in der Stringplatzierung, die beeinflussen können, wie Tonhöhen schwingen. Überschüssiges Material im Unterteil des Tailguts kann den Klang der Geige beeinflussen und ein unangenehmes Summen verursachen. Das Tailgut-Material wirkt sich auch auf die Tonqualität der Geige aus. Traditionell wurde tailgut aus Schafdarm hergestellt, aber jetzt kann tailgut aus Nylon, Kevlar, Edelstahl oder sogar Titan bestehen.

Die Parteien müssen nicht notwendigerweise dieselbe Kopie des Vertrags unterzeichnen, damit er verbindlich ist. Unterzeichnen die Parteien unterschiedliche Kopien des Vertrages, so müssen sie vereinbaren, dass jede ihrer Unterschriftsseiten zusammen eine vollständige ausgeführte Vereinbarung darstellt. Aus diesem Grund enthalten Verträge oft eine Bestimmung, die besagt, dass “die Parteien diesen Vertrag in Gegenstücken ausführen können, von denen jeder als Original gilt und alle nur eine Vereinbarung darstellen.” Wie bereits erwähnt, wird ein signiertes Fax oder gescanntes und per E-Mail versandtes Dokument häufig als Gegenstück akzeptiert, es sei denn, es ist ausdrücklich in einem Vertrag ausgeschlossen.

L i n k s
B u y   P r i n t s
F a c e b o o k
T r a n s l a t e